Applied Social Research

Helmut Staubmann regularly conducts applied social research on a broad range of topics.
Here are publications from the last years with a focus on education and labor market and an older research report:


Universitäre Bildung und Berufseinstieg

Universitäre Bildung und Berufseinstieg

Eine Befragung von Akademiker/innen in Tirol

Katharina Meusburger, Helmut Staubmann

ISBN 978-3-902811-32-5
brosch., 144 Seiten, zahlr. Farbabbildungen
2012, innsbruck university press • iup
Preis: 14,90 Euro

Akademische Ausbildung wird nicht zuletzt an der Eignung für das spätere Berufsleben und den beruflichen Chancen der Absolvent/innen gemessen. Die im Auftrag des Arbeitsmarktservice Tirol erstellte Studie erfasst die vielfältigen Probleme des Übergangs vom Studium zum Beruf aus der Sicht von Absolvent/innen.

PDF Download

Vom Pflegehelfer zum Primar

Vom Pflegehelfer zum Primar

Eine Studie über Berufsmatura und Studienberechtigungsprüfung

Katharina Meusburger, Helmut Staubmann

ISBN 978-3-902719-70-6
brosch., 108 Seiten, zahlr. Tabellen und Abbildungen, 25 Farbseiten
2010, innsbruck university press • iup
Preis: 9,90 Euro

Berufsreifeprüfung und Studienberechtigungsprüfung sind Einrichtungen, die die Möglichkeit bieten, ohne traditionelle Matura ein Universitäts- bzw. ein Hochschulstudium zu absolvieren. Die Arbeiterkammer Tirol hat eine Studie zur Evaluation dieses Bildungsweges für das Bundesland Tirol in Auftrag gegeben. Eine repräsentative Umfrage beleuchtet die Erfahrungen der Kandidat/innen mit den Zulassungsprüfungen, mit dem Studium und der beruflichen Verwertung. Die Studie identifiziert Probleme und Hürden, zeigt aber auch den Erfolg und die positive Bewertung dieses Bildungsweges.

PDF Download

Nachhilfesituation bei Schülerinnen und Schülern in Niederösterreich

Nachhilfesituation bei Schülerinnen und Schülern in Niederösterreich

Eine Studie im Auftrag der Niederösterreichischen Arbeiterkammer.

Susanne Preglau-Hämmerle, Helmut Staubmann

ISBN: 978-3-9025719-17-1
brosch., 62 Seiten, zahlreiche s/w-Tabellen
2009, innsbruck university press • iup
Preis: 5,90 Euro

Schule und Schulreform sind in der letzten Zeit in das Zentrum politischer Auseinandersetzung und medialer Berichterstattung gerückt. Eine wichtige Facette ist das Thema der individuellen Lernförderung. Zwar gehört diese grundsätzlich zu den Aufgaben der Schule, in der Praxis ist aber eine zunehmende Privatisierung zu beobachten, deren hervorstechendstes Merkmal die bezahlte Nachhilfe darstellt. Die Arbeiterkammer Niederösterreich hat sich der bildungs- und sozialpolitischen Dimension dieser Fragestellung angenommen und eine Studie in Auftrag gegeben, mit der Zielsetzung, eine grundlegende Bestandsaufnahme der Nachhilfesituation für das Bundesland Niederösterreich zu erstellen.

PDF Download

Nachhilfesituation bei Schülerinnen / Schülern in Tirol

Nachhilfesituation bei Schülerinnen / Schülern in Tirol

Susanne Preglau-Hämmerle, Helmut Staubmann

ISBN: 978-3-902571-78-6
brosch., 52 Seiten, s/w-Tabellen
2008, innsbruck university press • iup
Preis: 5 Euro

Das Thema Nachhilfe hat in der schulischen Ausbildung in den letzten Jahren immer mehr an Aktualität gewonnen. Nachhilfe hat sich als fixe Größe als Ergänzung zum Schulunterricht und zu familiärer Hilfestellung für Schülerinnen und Schüler etabliert. Sie wird zur Lösung von Problemen eingesetzt und wirft selbst wiederum Probleme auf, deren sichtbarstes wohl die zum Teil enorme finanzielle Zusatzbelastung für Eltern darstellt. Die Arbeiterkammer Tirol hat sich der bildungs- und sozialpolitischen Dimension dieser Fragestellung angenommen und eine Studie in Auftrag gegeben, mit der Zielsetzung, eine grundlegende Bestandsaufnahme der Nachhilfesituation für das Bundesland Tirol zu erstellen.

PDF Download

Österreichische Kulturschaffende im Exil

Das Beispiel Herbert Zipper und Trudl Zipper-Dubsky

Helga Embacher, Helmut Staubmann

Forschungsbericht Nr. 49
1996, Institut für Soziologie, Universität Innsbruck

PDF Download